🌊 Der rechtliche Prozess beim Kauf einer
Immobilie auf Mallorca 🌴


Es müssen wichtige Aspekte bedacht werden, bevor man eine Immobilie
auf Mallorca erwirbt. EuroMarketing empfiehlt
 einen seriösen Anwalt zu einbeziehen, der
Ihnen während des gesamten Prozesses helfen kann.

Im Folgenden eine kurze und Simple Zusammenfassung der notwendingen Vorgänge.
 

1. Formelles Angebot
Ein sogenannter Optionsvertrag ist der erste Schritt und verlangt normalerweise
eine Anzahlung von 10% des Gesamtpreises im Voraus, was sowohl den Käufer als auch
den Verkäufer bereits verpflichtet. Wenn der Käufer die Immobilie im Endeffekt nicht
erwirbt, kann es sein, dass er die Anzahlung verliert. Wenn der Verkäufer sich aus dem
Vertrag zurückzieht, muss er normalerweise die Anzahlung erstatten und noch mal 10%
des Gesamtpreises zahlen. Ihr Anwalt wird üblicherweise hart daran arbeiten, dass der
Kauf vollzogen wird und Übersetzungen der Verträge liefern falls erwünscht.

2. Administratives
Ein ausländische Käufer muss eine NIE Steuernummer besitzen, um ein Haus, ein Auto
und viele andere Dinge erwerben zu können. Man muss außerdem zertifizierte
Ausweiskopien vorlegen, normalerweise vom Reisepass.

 

3. Finanzen
Wenn Sie kein Barzahlungskäufer sind, sollten Sie so bald wie möglich Hypotheks-Optionen studieren.                                                              Man sollte des weiteren ein spanisches Konto haben, um
Transaktionen für die Immobilie abzuwickeln. Ihr Anwalt kann Sie bezüglich der Wahl einer
Bank beraten. Er kann auch direkt in ihrem Namen mit der Bank zusammenarbeiten, um
den Verlauf der Hypothek zu überwachen und Ihnen mit den erforderlichen
Schreibarbeiten zu helfen.

 

4. Recherche
Es ist sehr wichtig, sich zu versichern, dass die Immobilie, die Sie kaufen, offiziell dem
Verkäufer gehört, mit keinerlei Schulden beladen ist und komplett legal ist. Ihr Anwalt wird
all dies prüfen, um zu garantieren, dass Sie kein problembelastetes Haus kaufen.

 

5. Steuern
Die Besteuerung kann recht kompliziert sein und die Regeln ändern sich regelmäßig. Sie
sollten circa 10% auf den Verkaufspreis erwarten, aber ihr Anwalt wird Sie diesbezüglich
beraten. Man sollte beachten, dass günstige Immobilien womöglich zusätzliche,
rückwirkende Steuerzahlungen mit sich bringen, wenn die Regierung beschließt, dass der
Kaufpreis zu niedrig ist. Steuern variieren etwas für Wiederverkauf oder brandneue
Immobilien.

 

6. Abschluss
Das spanische Gesetz verlangt, dass alle Parteien sich für die endgültige Unterzeichnung
der Verträge beim offiziellen Notar einfinden, inklusive der Vertreter der Banken, bei denen
Käufer oder Verkäufer Hypotheken haben. Alle Gelder müssen zeitgleich gezahlt werden
und alle Dokumente müssen korrekt sein, sonst wird der Verkauf nicht vollzogen. Wenn
Sie sich nicht sicher sind, ob Sie bei die-sem Termin anwesen sein können, haben Sie die
Möglichkeit, ihrem Anwalt eine Vollmacht zu erteilen, damit er Sie vertritt. Sie müssen
außerdem beachten, dass der Kaufprozess von Häusern, die noch nicht fertiggestellt sind,
noch etwas anders ist und häufig Zahlungen in Etappen verlangt.
Nach dem Abschluss gibt es noch Einiges an Papierkram zu erledigen, um die Hilfsmittel
und Zahlungen für Gemeindekosten zu transferieren. Manchmal wird dies von ihrem
Immobilienmakler, ihrem Anwalt oder einer ‚gestoría‘ übernommen. Wenn
Sie Spanien nicht genau kennen und kein spanisch sprechen, brauchen Sie diese Hilfe auf
jeden Fall!

 

Für Fragen & Wünsche stehen wir Ihnen gerne zu Verfüfung.

 

Euromarketing Team