Grunderwerbsteuer:

Mallorcas Makler, Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare kamen die letzten zwei Wochen des Monats März 2012 nicht in den Schlaf, weil die Balearenregierung angekündigt hatte, zum 01. April 2012 die Grunderwerbsteuern zu erhöhen und viele noch zu dem günstigen Steuersatz beurkunden wollten. Erwartungsgemäß wurde das Gesetzt aufgrund der Mehrheit der
konservativen PP im Parlament am 02. April 2012 „durchgewunken“, allerdings erst mit Wirkung zum 01. Mai 2012.

Die Grunderwerbsteuern änderte sich demnach zum 01.Mai 2012 wie folgt: 

Bis zu einem Kaufpreis von 300.000 € beträgt die Grunderwerbsteuer 7 %,

bis zu einem Kaufpreis von 500.000 € beträgt sie 8 %,

bis zu einem Kaufpreis von 700.000 € beträgt sie 9 %

und über 700.000 € beträgt sie 10 %.

Zu beachten ist dabei, dass sich die Steuern prozentual nach den verschiedenen Bereichsstufen berechnen.
Ein Beispiel: Kaufpreis 500.000 €
Auf die ersten 300.000 € fallen 7 % Steuern an, auf die folgenden 200.000 € sind 8 % Steuern 
fällig.